Starte mal unperfekt – meine besten 5 Tools, um loszugehen

OMG, kennst du das? Du weißt, du willst raus aus deiner jetzigen Branche, deinem noch Hauptbusiness, willst dich verändern und tun, was du liebst? Und du hast keine Ahnung, wie das gehen soll?

Lieber stehen bleiben als losgehen?

Genau da stand ich auch. Ich wusste genau, was ich nicht wollte, und ich wusste nicht, was ich wollte. Ganz zu schweigen von dem, was ich kann und was ich nicht kann.

Erst ein Buch, danach ein zweites, ein drittes. Ich buchte mir meine ersten Coaches als Begleitung und eine Reise ins Ausland zu einem der amerikanischen Erfolgscoaches. Danach die Ausbildung zum Business Coach und NLP-Ausbildungen folgten.

Ich musste mich entscheiden. Welchen Weg wollte ich denn jetzt gehen?

Starte mal unperfekt

Heute kann ich sagen, ich bin losgelaufen, und zwar mit „starte mal unperfekt“. Sonst bleibst du immer wieder stehen und triffst keine Entscheidung. Loslaufen lässt dich klarer werden, du erkennst immer mehr, wohin dich dein Weg bringt und was du willst. Die ersten Erfolgserlebnisse lassen dich weitergehen. Jede Herausforderung lässt dich weiterwachsen. Und deshalb gebe ich dir meine 5 besten Tools mit auf den Weg.

1. Tool – sei dankbar

Steh auf und bedanke dich. Für welche 3 Dinge bist du dankbar? Sage dir täglich morgens 3 Dinge. Dankbarkeit bringt dich vom Mangel in die Fülle. Du veränderst deinen Fokus und du siehst, was du alles schon erreicht hast. Sage dir dann 3 Dinge, auf die du dich freust, die kommen und kommen sollen. Und Dinge die, die du noch haben willst.

Nach drei Wochen zieh mal Bilanz. Wie fühlst du dich damit?

2. Tool – denk positiv

Drehe deine negativen Gedanken und Zweifel um. „Ich kann das nicht“ – frag dich mal, was du stattdessen zu dir selbst sagen kannst? Wie wäre es denn mit: ICH KANN DAS! Ich bin wundervoll. Oder: Ich schaffe alles, was ich will! Schreibe dir Post its und klebe sie dir an Stellen, an denen du immer vorbeiläufst und hinschaust.

Nach drei Wochen zieh mal Bilanz. Wie geht es dir damit?

3. Tool – schreib und manifestiere

Wer schreibt, der bleibt. Tägliches Schreiben verändert dich. Du manifestierst deine Dankbarkeit und deine Fülle, eben alles Positive. Schreib auf, wie du dein Leben gestalten willst. Was kommt dir in den Sinn? Was willst du haben?

Nach drei Wochen zieh mal Bilanz. Wohin geht deine Reise?

4. Tool – beweg dich

Geh raus in die Natur. Geh weiter. Und finde Ruhe. Gönne dir tägliche Auszeiten an der frischen Luft. Das macht den Kopf frei und schenkt dir neue Impulse. Lass dich treiben und inspirieren. Übrigens mit frischem Kopf lässt es sich sehr gut schreiben.

Nach drei Wochen zieh mal Bilanz. Und was spürst du?

5. Tool – sei dir bewusst

Hast du bemerkt, dass du dir für alles drei Wochen Zeit nehmen darfst? Und du dann Bilanz ziehst. Frag dich und mach dir bewusst, wie du deinen Autopiloten verändern kannst? Je mehr du dir bewusst bist, desto leichter startest du unperfekt.

Jetzt starte durch Starte mal unperfekt. Genau aus diesem Grund. Du benötigst nicht noch eine weitere Ausbildung, nicht noch mehr Wissen, denn du trägst bereits alles in dir. Du bist genau richtig, so wie du bist, um loszugehen. Triff eine Entscheidung und starte. Denn unperfekt ist perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hast du Fragen?

Kontakt

Sende mir gern eine E-Mail an hallo@hellerzauber.de.

Newsletter für mehr von

HellerZauber

Hol dir jetzt deinen HellerZauber Newsletter: Wie du mit Spirit erreichst, was du willst und dein Business aufs nächste Level bringst. Du liebst, was du tust, mehr verdienen, mehr von Allem.

Die hier zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden für die Beantwortung der Anfrage sowie eine mögliche Vertragsanbahnung verarbeitet laut Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. In meiner Datenschutzerklärung erfährst du, wie genau deine Daten verarbeitet werden.